Kommunikation nachhaltigkeitsrelevanter Themen gehört zu unseren wichtigsten Zielen. Wir beschäftigen uns nicht mit Grundlagenforschung, sondern bereiten wissenschaftlich Fundiertes auf, damit es im Sinne der Nachhaltigkeit verwendet werden kann.

Nachhaltigkeit erfordert, möglichst viele Menschen auf diesen Weg mit zu nehmen.

  • Der Kommunikationsaspekt wird in vielen Projekten von Beginn an berücksichtigt, um am Ende Ergebnisse zu erhalten, die für Stakeholder und die allgemeine Öffentlichkeit relevant sind.
  • Neben wissenschaftlichen Berichten und Publikationen, die wichtig für den Kontakt mit den Scientific Communities sind, setzen wir auf die Veröffentlichung unserer Arbeit in Massenmedien wie Printmedien, Radio und TV.
  • Dabei verwenden wir journalistische Aufbereitung, Alltagssprache sowie grafische Darstellungen.
  • Unsere Webseite versucht, verschiedenen Zielgruppen sowohl Forschungsergebnisse als auch andere Themen mit Nachhaltigkeits-Bezug zu vermitteln.
  • Unser Blog behandelt Themen von allgemeinem Interesse mit Bezug auf unsere Arbeit. Außerdem nutzen wir soziale Online-Netzwerke, vor allem Facebook und Twitter und wollen mit jedem/r kommunizieren, der/die sich für unsere Themen interessiert.
  • Dafür haben wir 2015 N21 gegründet: ein eigenes Nachhaltigkeitsmedium im Internet
  • SERI-ForscherInnen lehren an verschiedenen Universitäten in Österreich und im Ausland.

Wir verstehen dabei unsere gesamte Arbeit als Kommunikation – unter Projektpartnern, innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft, mit unseren KundInnen, mit involvierten Stakeholdern und mit der an unseren Ergebnissen interessierten Öffentlichkeit, natürlich auch unter den involvierten SERI-ForscherInnen. Unser Ziel ist die ständige Verbesserung unserer Art und Weise zu kommunizieren – denn Nachhaltigkeit wird nur dann erreicht werden, wenn ein großer Teil der Bevölkerung versteht und fühlt, was Nachhaltigkeit ist.

Weiterführende Informationen zu diesem Arbeitsbereich: