Mit der Veranstaltungsreihe „Tiefenbohrungen: Wirtschaft anders denken“ werden an der Wirtschaftsuniversität Wien ökonomische Positionen und Themen aufgegriffen, die im Mainstream wirtschaftswissenschaftlicher Debatten nicht angemessen berücksichtigt werden oder aktuelle Herausforderungen darstellen. Die nächste Tiefenbohrung am 7. März steht im Zeichen der Sozialen Marktwirtschaft und ihrer theoretischen Grundlagen. Was ist etwa aus dem ehemals einflussreichen Ordoliberalismus geworden, der mit seinen ordnungspolitischen Vorstellungen erheblichen Einfluss auf die Wirtschaftspolitik in Deutschland und Österreich erlangen konnte?

Programm:
Vortrag von Ralf Ptak (Apl.-Prof für Ökonomische Bildung an der Universität zu Köln) und Diskussion mit Moderation von Fred Luks (WU-Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit)
Wann?
7. März 2018, 18:30 Uhr
Wo? Wirtschaftsuniversität Wien, Clubraum, Gebäude LC, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Weitere Informationen auf der Webseite der WU.