Die Plattform SDG Watch Austria – die zivilgesellschaftliche Plattform für die Verwirklichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) mit mehr als 160 Mitgliedsorganisationen (darunter auch SERI) – lädt am 29. November zum zweiten Mal zum Österreichischen SDG-Forum 2019 – Agenda 2030: Wohin bewegt sich Österreich? an der Universität Wien.

Aus der Einladung:

„Das SDG Forum bietet allen Teilnehmer*innen die Chance, bei einer öffentlichen Veranstaltung mit allen relevanten Stakeholdern aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft die Umsetzung der Agenda 2030 und die Erreichung der SDGs in Österreich zu diskutieren.

Nach einleitenden Worten von Maria Patek, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus (angefragt), beleuchten wir die Optionen der Umsetzung der Agenda 2030 aus drei verschiedenen Blickwinkeln:

Je eine Keynote beschäftigt sich mit der Perspektive von Wissenschaft und Wirtschaft, in einer dritten stellen wir den Prozess der finnischen Verwaltung zur SDG-Erreichung vor.

In einer hochkarätigen Podiumsdiskussion stehen Handlungsoptionen für Bund, Parlament sowie Städte und Gemeinden im Mittelpunkt, bevor sich Workshops den Themen Bildung, Agenda 2030 im ländlichen Raum, nachhaltige Rohstoffpolitik und nachhaltige Landwirtschaft widmen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist ab sofort möglichhttp://likn.de/SwZ

Details im Überblick:

  • Titel: Österreichisches SDG-Forum
  • Datum: Freitag, 29. November 2019
  • Uhrzeit: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr
  • Ort: Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm sind hier abrufbar.“