Fritz Hinterberger ist heute, Montag, 11.09., in Brüssel, um die Ergebnisse der Länderstudien in unserem Reparaturprojekt Vertretern des Auftraggebers vorzustellen.

Über den Sommer 2017 haben wir gemeinsam mit den Partnern die Lage in Österreich, Deutschland, Spanien, Portugal, Frankreich, Schweden und Polen erhoben – weitere Lände folgen. Am SERI unterstützen uns dabei DER österreichische und europäische Fachmann zu diesem Thema, Sepp Eisenriegler (RUSZ – www.rusz.at) und Ana Carina Pereira in Porto. Ein erster Zwischenbericht wird am 11.September mit Vertretern der Europäischen Kommission diskutiert. Ende des Jahres sollen die Ergebnisse in einem Stakeholder-Workshop in Brüssel vorgestellt und dann auch veröffentlicht werden.

Mehr über das Projekt

Mehr über den Arbeitsbereich Nachhaltige Produkte und Lebensstile finden Sie hier.