Bald ist Halbzeit im EU-Projekt UrbanWINS. Daher fand am 13. und 14. September 2017 in Bukarest (Rumänien) ein Treffen des Konsortiums, der wichtigsten Vertreter der „Pilotstädte“ aus sechs Teilnehmerländern (Italien, Portugal, Schweden, Österreich, Spanien und Rumänien) und des Projektbeirats (Executive Advisory Board – eine Gruppe externer ExpertInnen) statt. Fritz Hinterberger war für das SERI dabei, Sepp Eisenriegler, Chef des Reparatur und Servicezentrums R.U.S.Z als von uns vorgeschlagenes Mitglied des Advisory Boards.

Es fanden sowohl ein Rückblick auf die bisherigen Aktivitäten und Ergebnisse des Projektes als auch ein Ausblick auf zukünftige Schritte statt. Die wissenschaftliche Grundlagenarbeit ist weitgehend abgeschlossen – jetzt geht es um die Anwendung der entwickelten Tools in der Praxis.

Das besondere an UrbanWINS ist die intensive Einbindung diversester Stakeholder-Gruppen, um europäische Städte für die Zukunft hinsichtlich ihres noch überdimensionierten Ressourcenverbrauches „fit“ zu machen.

Ein wichtiger Schritt bis jetzt waren die Stakeholder Konsultationen zur Entwicklung von Abfallwirtschaftsmaßnahmen. Wir von SERI hatten über den Sommer insgesamt 10 Interviews mit Akteuren in Bund, Land, Stadt und Privatwirtschaft durchgeführt.

Welche Interessen stehen bei der Entwicklung der Maßnahmen in Österreich im Vordergrund? Während in der Privatwirtschaft eine Kosten-Nutzen Analyse im Vordergrund steht, spielen bei öffentlichen Anbietern Druck von der Zivilgesellschaft und auch soziokulturelle Unterschiede eine zentrale Rolle.

Ebenso erhob SERI im Rahmen des Projektes zahlreiche Daten zu Wien, die in ein umfangreiches Simulationsprogramm namens UMAn eingespeist werden. UMAn wird die Ressourcen- und Abfallströme in und aus etwa einem Dutzend europäischer Städte, darunter auch Wien, erfassen und darstellen.

Aufbauend auf diesen Ergebnissen soll dann auch in Wien im nächsten Jahr eine Konferenz für Stakeholder in Österreich stattfinden, über deren Termin wir hier rechtzeitig informieren werden. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte: harald.mattenberger@seri.at

Mehr über UrbanWins.


Mehr über den Arbeitsbereich Nachhaltige Produkte und Lebensstile finden Sie hier.