Mit gleich zwei Zertifikatsüberreichungen an einem Tag nimmt das vierte Verfahren der GREEN BRANDS Austria Fahrt auf. Am 6.3. wurde nach erfolgreicher Re-Validierung die Brau Union Österreich – nach 2016 – zum zweiten Mal ausgezeichnet, während der Lebensmittelproduzent Spitz nun zum ersten Mal das strenge Verfahren erfolgreich bestand. Fritz Hinterberger war als Vorsitzender der Jury gemeinsam mit Norbert Lux, Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation in Linz und Attnang-Puchheim zur Überreichung der Urkunde. Die Brau Union konnte ihr Ergebnis von 2016 noch verbessern und hat für die Zukunft noch einiges vor, sagte uns Vorstandsvorsitzender Magne Setnes. Das seit über 160 Jahren bestehende Familienunternehmen Spitz möchte mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ die Grundlage für die nächsten 160 Jahre des Unternehmens legen, so Geschäftsführer Josef Mayer.

Foto: Spitz

Links: